web counter


Aphorismen 35

(91 Texte)

Drei Lesben


.. wohnen über mir und frönen dem Sex.
Also hab ich mir Lidschatten aufgesetzt
und oben mal einfach geklingelt.

Hey, sagte ich mit Augenaufschwung,
ich bin Abortia und wie geht es euch denn,
ihr kleinen freischwingenden Engel?

Dabei fuchtelte ich etwas mit der Hand
in der Luft rum und gab mich lässig.
„Darf ich reinkommen, ihr lieben Schnullis?“

Ich trug das kleine Schwarze von meiner Freundin
und wurde eingelassen: „Huch wie schön!“
Alle räkelten sich auf einem Wasserbett.

„Nur muss ich euch sagen, ich bin eine Frau
in einem männlichen Körper und nutze das aus,
so dass wir meinen Schwanz für uns haben.“

Da waren die Mädels begeistert. Eine Lesbe
mit einem angeborenen Penis, welch ein Wunder.
Ist der wirklich echt, fragten diese Mädchen

und machten sich darüber her und verwohnten
ihn und stopften ihn wirklich in alle Löcher.
Die erste Lesbe mit einem genialen Schwanz.

Ich hab sie alle befriedigt: Von oben, von unten,
von hinten und von vorne, in den Mund
und in den Arsch, in alle Körperöffnungen.

Ich war lesbisch für eine Stunde
und morgen gehen wir Schuhe kaufen.

High Heels für mich.



Das Bloggen

.. war mal eine schöne Sache,
aber alle, die ich mochte,
sind verschwunden.

So verschwinde ich auch
und seh mich nicht um.

Wir werden uns nie
wieder sprechen.

Aber in der Erinnerung bleibt ihr bei mir.



Gott

.. ist in der Sonne,
die alles zum Leben bringt,

Gott ist im Licht,
das unser Dasein erhellt,

Gott ist im Mond,
der die Nacht ausleuchtet,

Gott ist in der Blume,
die dir den Duft schenkt.

Gott ist im Vogel,
der dir morgens singt.

Gott ist im Herz,
das dir Liebe bringt.

Gott ist in dir,
der du dies erkennst.

Und gäb es ihn nicht,
wie tot wär die Welt.



Gott ist eine Illusion

Wer eine Sache kritisieren möchte,
der muss auch damit vertraut sein.

Ich bin christlich erzogen und besuchte
einen christlichen Kindergarten,

wo täglich aus der Bibel gelesen
und täglich gebetet wurde.

Aber ich glaube nicht an diesen Gott,
den wir mit langem Bart

und gütigem Lächeln sehen:
Gott ist auch ein Rachegott.

Auge um Auge, Zahn um Zahn:
Ist das die Vergebung der Sünden?

Höllenfeuer beziehungsweise Fegefeuer,
soll uns bestrafen und reinwaschen.

Das sind doch auch nur Drohungen,
die Angst schüren sollen.

Ein Gott aber, der mit der Angst
der Menschen spielt, ist unwürdig,

sich Gott zu nennen.



Meine Sis

Ja, ich mach mir schon länger Sorgen,
aber sprech das nicht immer so an,
weil jeder mal ne Auszeit braucht,
und ich ja nicht ihr Vormund bin,

aber wenn plötzlich nichts mehr kommt,
macht man sich doch Gedanken als Bro
und möchte wissen, was passiert  ist,
dass plötzlich der Kontakt abbricht.

Also, um es kurz zu sagen:
Ich habe Angst um dich.
Ich leide wie ein Hund.
Melde dich bitte.

Ich liebe dich!



Dieter

Ich stelle euch heute Dieter vor:
Der Typ ist der absolute Kult,
bringt Rezepte und Witze
und Aphorismen

und er liebt.



Siehst du

.. die Blume, die am Wegrand steht,
.. den Baum, dessen Rinde vergeht
.. die Amsel auf dem Dach gegenüber,

.. den Wald, hörst du sein Rauschen,
.. den Bach, kannst du ihm Lauschen,
.. das Reh, dass deinen Weg kreuzt,

.. den Himmel in seinen Wolken,
.. den Mond in der stillen Nacht,
.. die Sterne in ihrer Pracht,

dann siehst du was Gott uns geschenket hat.



„Wie geht es dir?“

Wenn Gott gewollt hätte,
dass es uns gut geht,
dann hätte er uns nicht
aus dem Paradies vertrieben.



Gott

.. muss fantastisch gut aussehen,
wenn er sich wirklich
nach meinem Bilde geschaffen hat.

Wir müssen nur mal nachmessen,
wer den Längeren hat.

Gott hat aber schon mehr gezeugt
und ich verhüte eher,

weil die Welt eben doch kein Paradies ist.



Das Zitat der Woche

Ein Idiot ist ein Idiot. Zwei Idioten sind zwei Idioten,
aber Zehntausend Idioten sind eine politische Partei.



Und doch

.. träumte ich von dir
und Glück erfüllte die Nacht,

als ich wusste,
du bist da

so nah, so nah.

Du Lichtgestalt,
mein Tiefstes berührend,
meinen Traum erzitternd,

real fassbar dein Atem,
das Pochen deines Herzens.

Liebe umfasste mich,
wie eine zarte Hand

und als ich erwachte,
lief Wasser aus meinen Augen,

benetzte mein Kissen.



Mein Lebensentwurf

Als ich das Buch „Haben oder Sein“ von Erich Fromm las, war ich begeistert: Es ist nämlich wirklich so: Wenn du alles haben willst, musst du auch dafür arbeiten und hast weniger Zeit zum Leben, wenn du aber auf einige Dinge verzichtest, musst du weniger arbeiten und hast mehr Zeit zum Leben.

Ich hab mich für den Mittelweg entschieden, arbeite 6mal in der Woche in den frühen Morgenstunden bei einer Spedition für vier Stunden und bin somit unabhängig von staatlicher Unterstützung und habe den restlichen Tag frei zum Lesen und Schreiben, Denken und Leben, zum Musik hören und auch zum Schlafen. Und im Sommer zum Grillen und zum Biertrinken.

Mein Leben ist somit eine einziger Urlaub, auch wenn es mir manchmal schwer fällt, um zwei Uhr in der Nacht aufzustehen. Aber um so schöner ist es, am Sonntag ausschlafen zu können. Aber ich seh mich auch als Künstler, der seine Gedichte schreibt und ich hab die letzten zehn Jahre – seitdem ich bei der Spedition bin – mal ein paar tausend geschrieben. Nicht alle gut, aber doch ein paar dabei, die besser sind als der Durchschnitt.

Bald habe ich vier Wochen Urlaub und werde die Poems sichten. Ein Drucker ist gekauft und dann werden Manus erstellt und an Verlage versendet. Ich rechne mir kaum eine Chance aus, weil bei den Verlagen alles über Vitamin B (Beziehungen) läuft, aber ich bin es mir schuldig. Das Glück liegt zudem im Schreiben und nicht im Veröffentlichen. Schaun wir mal 



Mancher muss immer rechnen

Wer mit silbernen Löffeln speist
und aus geblasenen Kristallgläsern trinkt,
der kennt nicht das Glück der kleinen Menschen.

bei der Suche nach Sonderangeboten.
und ihre Freude, wenn sie sich mal
was Reduziertes leisten können,

was sie sich sonst nicht leisten.



Schere

Ständig und immer wieder liest man
von der Schere zwischen arm und reich,
die immer größer wird.

Doch ich möchte kein Reicher sein,
weil das Leben die Freude verliert,
wenn man sich alles leisten kann.

Das Leben kann auch für den Armen
ein Honigtopf sein, wenn er sich einrichtet
und goutiert, was ihm geboten wird.

Oft sind es nämlich wirklich die kleinen Dinge,
die dem kargen Leben Freude schenken
und die freien Güter, die man anders genießt,

als jeder Reiche es je könnte.



Manche Menschen
(Für Eileen)

.. kennen nur schwarz oder weiß,
hell oder dunkel, ja oder nein,
für mich oder gegen mich,
mit mir oder ohne mich.

So war ich auch mal drauf,
hab beim kleinsten Problem
mich in mich selbst zurückgezogen,
hab Mailfächer gelöscht und Accounts.

Und hab doch heimlich gehofft:
Wer mich liebt findet mich wieder.
Trotzreaktion! Kindisches Verhalten.
Heute bin ich etwas klüger und weiser:

Ich bin damals immer gegangen,
um zurück geholt zu werden.
Ich wollte Liebe erzwingen
und wollte sie spüren.

Liebe aber bleibt in jeder Situation.



Gegen die Depression

Schau in der Nacht in den Himmel,
schau im Juni in die Natur,
schau in den Bach,
wie er fließt,

schau auf die grünen Wiesen,
schau auf die Apfelbäume,
schau auf die Bienen,
schau jetzt auf dich

und entscheide:
Leben oder Tod.



Dein Traum

.. ist eine Illusion,
die keinen Tag überdauert.

Liebe ist entweder real
oder sie ist nicht.

Träume sind Luftblasen,
die sich auflösen.

Träume halten nicht,
was sie versprechen.

Träume sind Hirngespinste.



Mein Kommentar wurde nicht bei dir angenommen (zu lang oder im Spamordner gelandet?), deshalb hier:

Vielleicht erfährt man ja in einer der Fortsetzungen, wie Nika das Amulett verloren hat. Klingt aber sonst ganz gefällig alles. Man muss nicht immer nach den Sternen, Harry Potter etwa oder die Narnia-Bücher greifen. Nischenprodukte können ebenso das Herz ergreifen und durch eine etwas „andere“ Aufmachung dem Geschmack schmeicheln. Schöne Rezension eines schönen Werkes.

PS: Hab kürzlich in unserer Bücher-Telefonzelle zwei Taschenbücher Stephen King „erworben“: „Feuerkind“ und „Dead Zone – Das Attentat“. Und hab mich gefreut und angefangen zu lesen: Aber laaaaaangweilisch .. Dabei lieben einige meiner besten Freunde diesen Autor, verschlingen ihn.

Es liegt wohl nicht an Stephen King als Autor: Es liegt an mir und daran, dass ich einen anderen Geschmack habe, keinen besseren (wohlgemerkt), aber einen anderen. So sind die Vorlieben zum Glück verschieden und jeder findet auf dem breiten Angebot das Seine.

Ich hab auch lang drüber nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich einfach die Gothic Novels mit ihren mittelalterlichen Spielplätzen liebe. Sheridan Le Fanus „Carmilla die Vampirin“ ist eine kleine Geschichte, die in der Steiermark und in einem Schloss inmitten von Natur spielt und wurde in drei Folgen von den Hammer-Studios verfilmt und ich lese immer wieder in diesem Bändchen, weil da immer alles in so eine geheimnisvolle, rätselhafte und unwirkliche Atmosphäre getaucht ist, die auch Evokationen ins Erotische Raum schenkt, in die Anziehung zwischen Frauen, was ich gut finde, weil der Kurzroman dann auch eine Lanze für sexuelle Selbstbestimmung bricht.

Dabei bin ich sowieso Fan der alten Horrorfilme: Hammer in England, American International Pictures in Hollywood oder Mario Bava in Italien. Meine Liebe gehört alten Gemäuern, Geheimgängen, Folterkammern, Spinnweben und der guten alten Nebelmaschine.

Die kongenialen Poe-Verfilmungen von Roger Corman, die Hexenjäger-Trilogie, die Nächte der reitenden Leichen mit den auferstandenen spanischen Kreuzrittern, Christopher Lee, Peter Cushing, das sind die Helden meiner inneren Ideenwelt. Auch mag ich die Arthussage und ihre Verfilmungen. Morgaine Le Faye, die Schwester Arthus, die das Schwert des sterbenden Halbbruder opfert, damit die Nebel sich wieder öffnen, das sind so Themen, da knie ich in Demut nieder.

Auch kann ich mich in Hermann Hesse versinken, in den Steppenwolf etwa, in Siddartha. Ja, ich lebe eigentlich gedanklich in der Vergangenheit. Die Vergangenheit ist meine Ideenwelt. Würde Stephen King einen Roman schreiben, der in einer anderen Zeit spielt als der heutigen, ich würde sofort zugreifen. Dickens ist mein Ding und Poe, der strahlendste Stern der Literaturgeschichte, ist sowieso immer in meiner Fantasie anwesend und bei mir. Nicht auszudenken, was der Meister noch geleistet hätte, wäre er alt geworden. Aber die Guten sterben oft früh: Schiller, Novalis, Hendrix, Cobain und so viele ..

Wie ich vom einen auf das andere komme: Freie Assoziation und ein bisschen Bier. Los Prostos Freunde. Verzeiht mir, wenn ich manchmal ungerecht und aggressiv bin. Heute bin ich versöhnlich, kein Wunder bei dem Wetter .. ❤



Mein Programm

.. hier ist immer offen
für romantische Gedichte,
für romantische Musik,

aber auch mal für Zweideutiges,
Erotisches, Sexbestimmstes,
Verschweintes und Banales.

Menschsein ist die Devise.
Wer das nicht versteht,
muss hier draußen bleiben.



Weißt du,

warum ich diese
jüngeren Frauen liebe:

Weil sie noch emotional sind,
weil sie ihre Gefühle noch leben,
negative und positive.

Sie sind noch nicht abgeklärt,
sie haben noch nicht aufgegeben,
den Glauben an die Liebe.

Sie leiden noch am Leben
und haben sich nicht abgefunden,
sie leben noch in Emotionen.

Sie haben noch Hoffnung
und das schenkt mir Hoffnung,
der niemals erwachsen wurde.

Für sie schreibe ich meine Poems,
sie sind mein Publikum,
sie sind meine Leser.

Und ihnen fühle ich nach,
ihre Gefühle sind meine Gefühle,
ihre Freude ist meine Freude

und ihre Trauer trage ich mit ihnen.



Prinz Prospero

.. lässt eigene Schwäche gern zu,
vereint sich mit den Schwachen,
versteht ihre Probleme,
hilft diese zu lösen,
gibt Ratschläge.

Aber Prinz Prospero
lebt auch in eigener Sache
und in Sache seiner Schwester
und seines eigenen Daseins,
das ihn mehr beschäftigt als alles.

Verzeiht ihm also,
wenn er sich zurück zieht.



Brust-Op

Meine liebste Kollegin
geht in die Klinik,
weil sie sich die Brüste
vergrößern lassen will.

Ich gehe wohl mit,
um ihr die Hand zu halten
und werd den Arzt fragen,
ob er mir meinen Penis

um 10 cm verkürzen kann,
damit er nicht mehr
auf dem Boden schleift.



Situationen

.. gibt es in meinem Leben,
da ist alles klar und alles stimmt,
aber ich fühle mich so missgestimmt,

irgendwie so ohne Elan und Leben,
alles erscheint mir so ohne Sinn,
das Zimmer, die Tapeten, die Farben.

Die Musik läuft laut aus den Boxen,
die Sonne scheint durchs Fenster,
ein Gedicht liegt mir auf den Lippen.

Aber irgendwie überfällt mich Unruhe,
eine innere Beklemmung, eine Angst,
die für mich nicht zu definieren ist.

Und ich hab kein wahres Mittel dagegen,
außer dass ich mir ein Bier aufmache
und dann geht es mir wieder besser.

Anders kann ich mir nicht helfen.



Irgendwann

.. stehe ich immer allein da,
hab noch ein paar Freunde,
aber so der große Kreis bei wordpress
schottet sich langsam ab.

Das war schon im Kindergarten so,
dass ich mich irgenwie isoliert fühlte.
Die anderen Kinder waren anders
und ich wusste nicht woran es lag,

aber ich fühlte mich immer allein,
isoliert und keiner Freundschaft
wirklich fähig oder würdig,
fast wie ein Aussätziger.

Das tut weh.



Im Internet

.. ist es wie im wahren Leben,
die ersten Sekunden entscheiden
über Sympatie oder Antipatie.

Wenn du jemanden triffst,
der deine innere Seelenlaute
zum Schwingen bringt,

dann ist das selten, aber so,
als schwinge dein  pochend Herz
in einem anderen Herzen:

Du fühlst dich nicht mehr allein,
denn du weißt, da ist jemand,
der ähnlich tickt und tackt.

Eine ferne Schwester im Geiste,
ein lieber Mensch, der bei dir bleibt,
was immer geschieht wie ein Freund,

der dich niemals verrät.



Engel am Himmel

Da gab es dieses kleine Mädchen in Aleppo,
dass seine Eltern gerade verloren hatte
und hilflos durch die Trümmer rannte
und es sah einen Engel am Himmel
und hatte Hoffnung und kniete
sich auf die Erde und betete.

Dann war das Mädchen tot,
denn der Engel war
ein Todesengel:

Eine amerikanische Drohne.



Udo Lindenberg

.. hat mal in einem Lied gesungen,
dass es keine Kriege geben müsste,
wenn sich die Führer der Gegenseiten
im Ring zum Kampf treffen würden.

Mann gegen Mann. Faust gegen Faust.
Aber was tun sie? Senden ihre Vasallen
und Armeen, lassen tausende töten:
Unschuldige Männer, Frauen und Kinder.

Und das im Jahre 2017 des Herrn.



Fremder

Wenn du mich
jetzt schon „Fremder“ nennst,
wo wir uns schon
über Jahre schreiben
und offen austauschen
unsere tiefsten Gefühle,

wie fremd werde ich dir sein,
wenn wir uns wirklich
kennen lernen

und werden wir das je,
wenn ich dir jetzt schon
fremd bin?

Ist nicht jeder fremd?
Und ist es nicht die Kunst,
aus Fremden Bekannte,
Freunde oder mehr zu machen,

virtuell und real?



Alltagspolitik

.. interessiert micht weniger:
Mich interessieren die Köpfe dahinter
und die tiefere Psychologie.

Deshalb habe ich auch
keine Rublik „Politik“ mehr eingerichtet,
weil für mich alles Politik ist

und weil dies schon
im engen Zwischenmenschlichen beginnt.
Aber das Machtspiel der Beteiligten,

die Intrigen, die Korruption,
die Selbstdarstellung und -beräucherung,
das Bedienen im Selbstbedienungsladen,

sind Dinge, die ich verfolge.



Syrienkrieg als Waffentest

Putin freut sich schelmisch über jeden Krieg,
wo er froh mitmischen darf,
weil er da endlich mal seine
Waffen austesten kann:

(Der Nutzen für unsere Rüstungsindustrie ist enorm:
Der Einsatz modernster Waffen
hat uns gelehrt, wie sie unter
Kampfbedingungen funktionieren.)

Die durch Russland 3967 getöteten Zivilisten
allein 2016 in und um Aleppo,
interessieren den Herrn Putin so wenig
wie die Verletzten und Hinterbliebenen.

Psychopathen kennen eben keine Skrupel,
verfügen nicht über Empathie,
verfügen nicht über Mitgefühl,
habe kein Gewissen.

Voraussetzung für Diktatoren.



Heimat

.. ist da,
wo du bist,
denn da,
wo du bist,

da bin ich daheim.



Der Glaube hilft

.. und das ist eine Tatsache:
Wenn du glaubst,
ist dir schon geholfen.

Du musst nicht an Gott
oder an Brahma oder
an Manitou glauben,
du kannst auch an
Wotan, Zarathustra
oder an Hund Socki glauben.

Der Glaube macht dich stark,
das positive Denken:
Das Wissen: Alles wird gut.

Dann wirds auch gut.



Gott hat kein Urheberrecht

Habt ihr euch schonmal gefragt,
wer eigentlich die Eltern sind von Gott?

Wer hat Gott in die Welt gesetzt,
wer hat ihn unter Schmerzen geboren?

Wer sind seine Großeltern,
von wem stammt er ab?

Und was tut er den ganzen Tag,
außer wegschauen?

Wo schaut er dann hin?
Und wie soll ich mich sicher fühlen,

wenn er sich nicht einmischt,
wenn ich wandle durchs dunkle Tal?

Wie beschützt er mich,
wenn er nix tut?

Wie soll ich auf ihn vertrauen,
wenn Pädophile Kinder rauben,

wenn Menschen versklavt werden,
wenn Menschen verkauft werden,

wenn Menschen gefoltert werden,
wenn Menschen getötet werden?

Welche Qualifikation hat Gott,
wer gibt ihm das Recht,

zu urteilen und zu verurteilen?
Ist Gott wirklich Gott?

Kann doch jeder sagen,
das Leben sei eine Prüfung.

Wer hat Gott geprüft?



Sommerzeit

Wer jetzt viel grillt und viel Bier trinkt,
der sollte auf jeden Fall Magnesium bereit stellen,
denn durch den Biergenuss kann es zu Krämpfen kommen.

Dann schnell ne Magnesiumtablette von Aldi auflösen
in Wasser und schluckweise trinken.

Magnesium schützt auch vor Schlaganfall
und Herzinfarkt, spült das Kalk aus den Adern.

Und  hilft sofort.



Und Winnetou sprach

Das Kriegsbeil sei
für immer vergraben,
die Friedenspfeife aber
möge immer rauchen
über den Wigwams
und den Häusern

in der neuen und der alten Welt.

Karl May



Heldentum

Nicht weiß ich bis jetzt wirklich,
ob es wahre Helden im Leben gibt.

Aber als die Kavallerie kam
in dem Film Winnetou III,

starb der Indianerhäuptling,
weil er sich vor seinen Bruder warf,

um Old Shatterhand zu retten:
Das ist für mich Heldentum.

Für einen Menschen zu sterben,
den man mehr liebt als sich selbst.

Und das Band war tiefer
zwischen den beiden Protagonisten:

Es war Menschenliebe,
die sie verband.



Depressionen

.. sind eine schlimme Krankheit,
weil der schmerzhafte Druck oft so stark ist,
dass man lieber sterben möchte.

Man kann es auch keinem Menschen erklären,
der es nicht selbst empfunden hat:
Es ist wie ein Gefangensein in einer Kiste,

ein lebendiges Begrabensein, ein Atmen
ohne wirklich zu Atmen, ein Hindernis,
das dich lähmt und bindet und hält

wie in dieser griechischen Sage, wo einer
an einen Felsen gekettet ist, und Adler
ihm die Eingeweide aus dem Leib reißen.

Trotzdem leben, trotzdem kämpfen,
trotzdem weitermachen und dem Monster
den Mittelfinger zeigen und eine Nase drehen,

das ist das Schwerste, aber nicht unmöglich.



Luxus

.. drücken manche in Geld und Macht,
in Besitz und Wohlleben aus,
aber der wahre Luxus ist das Leben selbst.

Zwei Augen zu sehen ist Luxus,
zwei Ohren zu hören ist Luxus,
eine Nase zu riechen ist Luxus,
eine Zunge zu Schmecken ist Luxus

und du hast eine Seele zu fühlen,
zu empfinden die Eindrücke:
Gute und Schlechte.

Bis es soweit kam,
war eine lange Evolution nötig,
eine lange Enwicklung
vom Einzeller bis zum Menschen

Und viele blieben auf der Strecke:
Du aber hast einen langen Stammbaum
und gute Überlebensgene,
sonst wärst du heute nicht da,
wo du heute bist.

Alles lief auf dich hinaus,
du bist das Endprodukt,
das auf Adam und Eva zurückgeht:

Damit du lebst, haben sich Generationen gesorgt,
haben gekämpft, haben ihre Gene weiter gegeben
über alle Zeiten, Eiszeiten und Warmperioden.

Alle deine Vorfahren stehen hinter dir
und schauen auf dich: Du bist ihre Hoffnung.
Du bist ihr Kind, die bist ihr Leben.

Wirf es nicht weg.



Ich lebe

Ich atme ein und aus,
mein Kreislauf kreist,
meine Verdauung verdaut.

Das ist schon mehr
wie ich erwarten konnte,
als ich Vierzehn war
und nicht mehr leben wollte.

Oder als ich mit Sechzehn
nach der Lektüre von Jack London
von Zuhause abhauen wollte
und dachte, Amerika wäre Freiheit.

Inzwischen hab ich gelernt,
dass der Schmerz dazu gehört
und dass der Schmerz immer
auch dein Freund sein kann,

weil er dir zeigt, dass du lebst.
bei aller Qual, bei aller Angst,
die dich überfällt wie ein Tier
und dich einnimmt und besetzt.

Des Lebens Ruf ist immer stärker.



Früher

.. war ich mal knallhart,
hatte eine Kruste um meine Seele.

Eine enttäuschte Liebe
hat mich Demut gelehrt.

So began mein Schreiben
und das Schreiben

hat mich zudem gelehrt,
sich in andere einzufühlen.

Das ist ein langer Prozess,
der immer noch anhält.

Noch trage ich Wut in mir,
noch bin ich aggressiv:

Die Wut ist aus frühen Jahren,
die Aggression aus der Kindheit.

Wer ohne Liebe aufwächst,
ist nur bedingt für sich haftbar.

Aber ich gehe den Weg der Liebe
und die Liebe soll mein Weg sein.

Nur die unbedingte Liebe
kann mir Erlösung schenken.

Und dir auch, Schwester.



Mit Geld umgehen

.. ist nicht so mein Ding.
Wenn ich Geld bekomme,
lebe ich aus den Vollen,
schaue nicht so auf den Euro

und wenn in Offenbach
da ein Tippelbruder sitzt
mit leerem Hut vor sich,
dann werf ich auch mal
fünf Euro einfach rein.

„Nein, sagt die Frau von hinten,
geben sie denen nichts:
Die vertrinken es doch nur.“

„Ja und“, sage ich, „dann
haben sie jedenfalls Glück
für den Moment des Rausches.“

„Aber so kriegen sie so einen
nie mehr von der Straße weg.“

„‚So einen‘ kriegen sie sowieso nicht
mehr von der Straße weg
und bevor sie kriminell werden
und ihr Bier stehlen,
gebe ich ihnen lieber etwas
an Geld, wenn auch wenig.“

Da war die Frau geplättet.
und zog von dannen.
Der „Reisende“ aber stand auf,
gab mir die Hand und
schaute mir in die Augen
„Ich bin Gerhard.“

Diesen Blick werde ich nie mehr vergessen.



Manche Menschen

.. und von denen du es am wenigsten erwartest,
fragen dich diese immergleiche floskelhafte Frage.

Aber ich habe mit dem Leben lernen müssen,
dass diese Menschen, die dich fragen:

„Wie geht es dir?“

eigentlich an allem interessiert sind,
nur nicht daran, wie es dir wirklich geht.

Und würdest du antworten: „Danke, schlecht“,
wie wollten sie dir helfen, dich unterstützen, aufbauen?

Keiner gibt dir einen Schirm, wenn du im Regen stehst,
keiner ruft dich ins Haus, wenn die frierst.

Keiner schenkt dir nen Euro, wenn du hungerst,
keiner fängt dich auf, wenn du fällst.

So sind die Kirchgänger in unserer Straße,
so kenne und schätze ich sie ein.

Alles Pharisäer.



Bibelsätze

Es gibt zwei Sätze in der Bibel,
die mich beeindruckt haben:

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

und

Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.



Wenn Gott

.. heute seinen Sohn
nochmals auf die Erde
entsenden würde,

würden wir ihn erkennen
oder würden wir ihn wieder
ans Kreuz nageln?

Wir würden ihn wieder töten,
weil wir es nicht ertragen,
dass einer besser ist als wir.



Manchmal

.. frag ich mich,
was der Kerl im Spiegel getrunken hat,
dass er mich schön findet.

Erst am nächsten Morgen gibt er Antwort
und die ist weniger schön.

Nein, ich bin schon zufrieden
mit meinem Aussehen.

Die Falten fallen auch nicht mehr auf,
seitdem ich meine Hemden

nicht mehr bügle.



Im Parterre

unter uns wohnt eine Familie
mit zwei pubertierenden Mädchen.

An ihren Fenstern stehen Kakteen
in  mächtigen Zucchini-Formen.

Und ich versteh jetzt, warum diese
Stacheln entwickelt haben.



Ist schon seltsam,

was die Menschen denken,
wie sie sein müssen:
Nicht zu dick, nicht zu dünn,
nicht zu groß, nicht zu klein.

Du könntest ein Hirn sein
in einer Nährflüssigkeit
und trotzdem würde ich mit dir

Schuhe kaufen gehen.



Irgendwann

.. werde ich alles abbrechen
und neu anfangen.

In einer neuen Wohnung
mit neuen Menschen

und meiner Schwester
und vielleicht einer Katze.

Die Katze weiß immer,
wo sie hingehört.

Das Gefühl möchte ich auch haben.



Engelskind

Ich denke, dir geht es gut,
ich wünsche es mir so sehr.

Vielleicht bist du jetzt eingebunden
in Freundschaft und Liebe.

Vielleicht hast du deinen Platz gefunden,
im Leben und in Partnerschaft.

Du musst mir nicht schreiben,
ich spüre deine Schwingungen aus der Ferne.

Du bist so weit weg und doch mir so nah:
Schön, um deine Freundschaft zu wissen.

Du nabelst dich ab vom Internet, von mir,
das ist gut so: Dein neues Leben geht vor.

Kein Tag vergeht, wo ich nicht an dich denke,
nicht in Gedanken bei dir und mit dir bin.

Du machst das schon richtig, lebst dein Leben
und ich weiß, dass du mir immer nahe bist.

Einen lieben Gruß an dich aus der Ferne
und lass es dir weiterhin gut gehen.

Ich bin für dich da. Immer.



Seelenschmerz

Nein, ich bleibe trotz Sommerpause
euch erhalten, weil ich nicht flüchten will.

Alles, was die letzten Tage mir brachten,
ist eine Art ständigen Seelenschmerz.

Das ist so ein Gefühl, das immer weh tut
und eigentlich keinen richtigen Grund kennt.

Keine erklärbare Ursache, aber immer vorhanden,
wie wenn dir ein Schuh zu eng ist und der Fuß schmerzt.

Wenn ich das schon so bedrückend empfinde,
wie müssen das andere erst empfinden,

wenn ihnen ihr ganzes Leben zu eng wird
und da kann keiner einfach flüchten.

Ich bleibe hier, auf jeden Fall



Die Leute

.. fragen mich, warum ich immer dem Guten diene:
Ja, ich stehe auf Taekwondo und ja,
ich schaue die Folgen von Texas-Ranger Walker.

Chuck Norris ist mein Vorbild und er trat einmal
gegen Bruce Lee an und Bruce Lee hat ihm
großes Talent bescheinigt.

(Bruce Lee freilich war unbesiegbar,
machte seine Liegestützen auf einem Finger
und ein Schlag von ihm war so hart,
dass der Gegner einfach wegflog.)

Aber die tiefe Menschlichkeit ist es,
die mich wirklich begeistert:
Immer da sein

gegen das Unrecht und immer kämpfen
für Gerechtigkeit, Wahrheit und Liebe,

immer sich einsetzen ohne Angst
gegen die bösen Mächte.

So will ich auch sein.



Mobbing überall

Wer verlassen ist,
wird immer verlassen sein,

Wer einsam ist,
wird immer einsam sein.

Wer gemieden ist,
wird immer gemieden sein.

Aber wenn du aufstehst
und das Wort erhebst

und wenn du Flagge zeigst
und dich nicht versteckst,

dann findest du Gleichgesinnte
und Freunde, offene Hände

und offene Menschen,
die dich lieben werden.

Erstmal im Internet
und dann auch draußen

im täglichen Dschungel.



Mit einem Silberlöffel

.. im Mund bin ich auch nicht aufgewachsen
und meine Mutter hatte einen Rohrstock
auf dem Küchenschrank liegen.

Aber ich hab den Glauben nicht verloren,
dass sich meine Situation ändert
und ich leben werde.

Deshalb geht mir heute die eigene Freiheit
über alles und ich lechze nicht nach Geld,
Macht, Karriere und Ansehen.

Ich bin froh, dass ich selbstbestimmt lebe.



Mach kein Scheiße

Suizid ist eigentlich überflüssig,
weil wir sowieso alle sterben werden.

Warum nicht mal abwarten
und einfach schauen, was kommt?

Das Leben mit Schmerz und Leid
einfach annehmen wie einen Freund?

Die guten Tage kommen sowieso
und jedem scheint die Sonne wieder.

Selbst in der tiefsten Trauerstunde
gibt es glückliche Lichtmomente.

Novalis sagte einmal: Jeder Schmerz
ist eine Erinnerung unseres hohen Ranges.

Und selbst der Leidenskünstler Nietzsche
hat das später mit anderen Worten unterstrichen.

Wir sind alle nur hilflose Eintagsfliegen
gemessen an der Unendlichkeit der Zeit.

Unser Planet ist ein Planet des Todes,
des Sterbens und der ständigen Trauer.

Es gibt hier mehr Tode als Lebende,
warum also sein Leben selbst verkürzen?

Mach kein Scheiße.



Umweltgedichte

.. schrieb ich zuerst
und wollte wohl der Welt
in der wir zusammen leben
einen klaren Spiegel vorhalten.

Mein erstes Gedicht
war gegen Atomkraft:
Die Einsamkeit der Welt,
nachdem kein Leben mehr besteht

beschrieb ich damals:
„Alles ist friedlich, alles ist still,
nur die Strahlen ziehen über die Erde hin.“

Heute weiß ich,
dass ich de facto
mein eigenes Verlassensein
nur unbewusst verklausulierte,

denn meine erste Liebe hatte mich verlassen.



Feuerküsse brennen wie die Sonne

Als ich dich fand,
fand ich gleich eine Affinität,
eine liebende Schwester im Geiste.

Deine Worte waren fragend,
waren hilfesuchend und schwach,
aber auch emotional stark und wissend.

Deine leise Art, vornehm zurückhaltend,
aber immer auf den Punkt dringend,
deine Situation umzirkelnd.

Selbst am Abgrund vegetierend,
warst du immer Mutmacher,
und Helfer in der Not.

Auch ich bestärke gerne andere Menschen,
aber ich bin oft zu grausam ehrlich,
und denke, dadurch zu helfen,

auch wenn ich mich dadurch unbeliebt
und manchen wütend oder traurig mache.
Aber ein klarer Spiegel kann hilfreich sein.

Ich bin der Spiegel in den mancher blickt,
auch wenn ich schwarz zurück werfe,
was mir schwarz vorkommt.

Aber mein helles Licht überwiegt,
so denke ich von mir selbst,
doch das Dunkel leugnen,

hieße die Sonne leugnen.



Die Liebe
(für meine Sis)

.. kann niemals Lüge sein,
weil eine Lüge
keine Liebe ist.

(Es mag aber auch eine Lüge
aus Liebe geben,
um den Partner zu schützen.)

Aber es gibt der Liebe
verschiedene Arten:

Seine Eltern liebt man anders,
seine Geschwister liebt man anders,
seine Mitmenschen liebt man anders,

seine Freunde liebt man anders,
seine Tiere liebt man anders,
seinen Schöpfer liebt man anders.

Jeden liebt man auf eine einmalige Art,
stärker oder schwächer,
mehr oder weniger.

Manchmal entpuppt sich die Liebe
schnell als kurze Liebelei,
manchmal geht sie

über den Tod hinaus,
bis ans Ende aller Tage,
bis sich die Gräber seinerzeit öffnen.

Egal was passiert und welche Worte fallen:
Die Liebe darf sich alles sagen,
darf sich alles fragen.

Die Liebe ist und bleibt,
meine auf jeden Fall,
immerdar und ewig

für dich.



Elfentanzen

.. beginnt bei mir im Kopf,
wenn deine Worte singen
und jede Note trifft
in mein Herz.

Wie diese Melodie,
wo man auf Wolken schaukelt,
wenn der Wind
es gut meint

und einen hängemattengleich
über die Welt fährt
von Stadt zu Stadt,

über Berge und Täler
hinweg zu dir,

wo du wartest.



Roger Waters

.. war einst der Kopf von Pink Floyd
und hat dann einige Soloprojekte
mit großem Erfolg veröffentlicht.

Seine Texte waren immer kritisch,
gaben immer zu denken und nachdenken,
fanden sich nie ab mit der Realität.

Nach 14 Jahren Abstinenz vom Tonstudio
hat Roger Waters wieder ein Werk
in die für ihn falsche Welt geworfen.

73 Jahre ist der begnadede Musiker jung
und hat sich nochmal  eben aufgerafft,
Donald Trump was entgegen zu setzen.

Ich kenn das Werk noch nicht,
aber es kann nur gut sein.



Tattoo für Feuerkuss

Hast du nicht gesagt,
ein Kompass wäre gut,
damit man sich wiederfindet?

Ich lass mir einen Kompass tätowieren
und anstatt Nord, Süd, West, Ost,

lass ich immer FK tätowieren,
um zu zeigen, dass, wohin ich auch gehe,
dich ich immer finde.

Und dann frag mich nochmal nach Liebe.



Tierliebe

Ein Bekannter besitzt ein Terrarium mit einer Natter drin und füttert die Natter immer mit lebenden Mäusen. Eines Tages gab er eine Maus ins Terrarium, aber die einsame Natter fraß die Maus nicht, sondern freundete sich mit ihr an.

Mein Bekannter füttert seitdem die Natter mit kleinen lebenden Fröschen und die Maus mit Obst und Gemüse, Nüssen und Getreide. Und die Natter und die Maus schlafen immer engumschlungen.

Ich selbst find das natürlich abartig, sich überhaupt ein Terrarium zu halten und Tiere darin einzusperren, weil ich ein Mensch der Freiheit bin und gegen Käfige aller Art, aber es zeigt sich hier wieder einmal, dass die Liebe auch unter Tieren bestehen kann.

Die Liebe kennt keine Grenzen.



Die Liebe

.. macht es möglich,
dass verschiedene Menschen
mit unterschiedlichen Hintergründen

doch aufeinander zugehen können,
sich annehmen und verstehen können,
Freunde sein können, sich mögen können,

sich gar lieben können.



Die Hölle

.. ist nicht die Liebe:
Sie ist der Himmel,
wo alle Engel singen
und alle Sterne lachen
und es Rosen regnet.

Die Hölle ist die Einsamkeit danach,
wenn die Engel schweigen
und die Sterne weinen,
und die Rosen ihre Stacheln

in dein Herz pressen,
es ausbluten lassen,
es vernarben lassen
und deine Seele stirbt

und dein Verstand nichts mehr versteht.



Wackersteine im Bauch

Er will sie entweder ganz
oder gar nicht.

Sie will ihn entweder ganz
oder gar nicht.

Da man aber keinen Menschen
ganz besitzen kann,

bekommen sie sich gar nicht
oder doch ..?

Märchen sollen ja eigentlich gut enden.



Gegen die Verzweiflung

Am Ende des Geländers,
wenn der Weg wegbricht,
gibt es immer noch eine Stange,
an der du dich halten kannst

und eine Hand, die dich hochzieht,
die dich fest umfasst und hält
und dich zurück ins Leben hivt.

Du musst nur zufassen.



Homo Faber

Erinnert ihr euch an die Stelle,
wo Homo Faber in etwa sagt:

Wenn mich jemand post mortem
aufweckt und vom Leben
nach dem Tod spricht,
da hau ich dem eine rein.

Hat mir immer gefallen.



Im roten Mohn

.. erkenne ich dich
fühle deine Seele,
spüre die Anziehung
unserer Herzen,
unserer Haut,

berühre dich,
weil ich weiß,
du bist hier,

küsse deinen Mund,
dein Gesicht,
deine Augen.

Küsse dich
wie noch keiner
dich geküsst

in diesem Leben.



Tae kwon do

Tae bedeutet: Die Füße
Kwon bedeutet: Die Hände.
Do bedeutet: Der Weg.

Tae: Taekwondo ist die koreanische Art des Karate. Da hier viel mit den Beinen gemacht wird, verlangt es immer Dehnungsübungen. Es wird viel mit den Händen gekämpft, aber die Tritte sind das Wichtigste und müssen ständig geübt werden. Ein guter Taekwondo-Kämpfer ist mehr in der Luft als am Boden: Er fliegt förmlich.

Kwon: Die Hände dienen natürlich auch als Waffe, aber mehr der Selbstverteidigung und zur Abwehr eines Angreifers. Ich verlasse mich im Ernstfall mehr auf das herkömmliche Boxen, weil du mehr Pump hast und ich als ehemaliger Streetfighter gleich in meinem Element bin.

Do: Der Weg ist das Ziel und das bedetet, dass du nie am Ende angelangt bist, sondern immer weiter trainieren kannst, weil es immer was Neues zu lernen gibt.

Meld dich an für Taekwondo, du bereust es nicht.



Gestern

.. hat mich ein älterer Mann (45 circa) beleidigt,
der eine Säufernase hatte und
konventionell gekleidet war.

Natürlich seh ich unkonventionell aus,
habe die Haare dunkel gefärbt
und trag sie schulterlang.

Dazu trag ich noch Tattoos und Ohrringe
und Piercings, bin solariumgebräunt
und trainiere meine Muskeln.

War wohl für den alten Mann einfach zuviel
aber als wir draußen waren auf der Straße,
hat er seine Beleidung wiederholt.

Ich hab ihn dann auf ein Bier eingeladen,
aber es fruchtete nicht, er blieb stur,
stieg in sein Auto und fuhr davon.

Aber ich war stolz auf mich:
Eine Backpfeife rechts und links
und der Alte wäre nicht mehr aufgestanden.

Ich hab mich beherrscht und das ist ein Sieg.



Die Psychologie

.. unterscheidet zwischen
„Versorgungsmenschen“ und
„Erlebnismenschen“.

Ich denke, ich muss dazu nichts sagen,
weil sich die Begriffe selbst erklären.

Ich selbst hab immer den Mittelweg
für mein Leben und Dasein gewählt:

Mein Halbtagsjob bringr mir das Geld,
womit ich mir leisten kann, was ich brauche.

Die Freizeit bringt mir Raum, zu erleben,
was ich habe und mir wert ist zu leben.

Und im Sommer brauche ich kein Marmor,
nur eine Badehose und ein gutes Buch.

Die Sonne ist zudem kostenlos.



Seltsam

.. was Leute alles brauchen zum Glück:
Da malochen sie täglich für ein
bisschen Luxus in ihrem Heim.

Mir reicht ne eigne Bude mit Strom,
Warmwasser und Badewanne,
brauch keine Marmorfliesen.

Ein Gefrierschrank ist mein Luxus,
zum Eis und Pommes einfrieren
und Würstchen und Schenkel.

Ein Fernseher brauch ich und ein PC,
daneben noch eine Stereoanlage
und eine Frau, die mich liebt

in jeder Situation.



Alle

.. reden von Gott, aber keiner weiß, wer Gott ist:
Gott hat uns nach seinem Bilde geschaffen,
aber warum haben Männer Brustwarzen?

War Gott eine Frau?

Die Wissenschaft sagt, dass das weibliche Moment
zuerst war und sich daraus der Mann entwickelte.
Ist unser Penis also nur ein umgekehrte Muschi?

Ist Gott weiblich?

Alles spricht dafür. Auch die Hirnforschung
hat neuerdings festgestellt, dass das Feminine
im Hirn, also die weiblichen Anteile älter sind.

Beten wir de facto eine Frau an?

Wenn man die Entwicklungsstruktur betrachtet,
die das Hirn bestimmt und ausmacht,
ist das weibliche Moment immer dominanter,

sagen die Hirnforscher. Mir ist das mal egal.
Ich muss ins Bett und morgen raus ..

mit oder ohne weiblicher Dominanz.



Ich bin für Katzen

Ich müsst es ja nicht sagen,
aber ich sags mal trotzdem:
Mir gehen Hunde auf den Geist
und ich versteh nicht,
wie man diese Tiere

so vereinnahmen kann:
Natürlich will der Hund
sein Leckerlie und Futter
und deshalb schaut er treu
seinen Hundehalter an:

Mir kommt das Kotzen,
wenn ich morgens sehe,
dass baumlange Kerle
eine Stunde früher aufstehen,
weil sie den Terrier
ihrer Frau oder Freundin
am Bande ausführen.

Aber wenn meine Sis
sich unsicher fühlt allein,
dann holen wir eben
einen Mastino ins Haus:
Die sind sehr kuschelig
und unbestechlich

und dann grüßt auch der Nachbar.



Ein Tattoo

.. ist nur dann sinnvoll,
wenn es einen Bezug zu dir hat
und wenn es ein Original ist.

Mit Original meine ich,
dass es keiner Vorlage enstpringt,
die tausend andere tragen.

Es muss Kunst sein, einmalig
wie jeder Mensch einmalig ist
und es muss passend sein.

Passend auf die Haut und passend
zur Persönlichkeit des Trägers
und das ist nicht leicht zu entwerfen.

Ich hab ein Bild in Auftrag gegeben
und ich werde es nehmen,
egal wie es ausfällt.

Es gehört mir und dir.



Seelenschmerz

Das einzig  probate Mittel
gegen Seelenschmerz ist wohl dies,
dass man andren Leuten einfach hilft,
die ebenfalls unter Seelenschmerz leiden.

Man selbst ist sensibilisiert,
kennt die Trauer und ist dadurch
kompetent und empathisch zu helfen.

Und wer hilft, dem wird geholfen.



Das Leben

.. meiner Schwester war kein Gang über weiche Wiesen,
war kein Flug durch Schäfchenwolken,
war kein Sternenlachen und -blinzeln.

Ihr möchte ich die Welt mit Rosenblättern auslegen,
Ihr Rosenblätter oben in die Wolken legen,
ihr ins Firmament Rosenblätter streuen.

Was soll ich denn mit Rosenblättern,
wird sie mich erstaunt fragen,
wozu, weshalb und warum?

Die Rosenblätter sind nur symbolisch,
sind nur als Metapher gemeint,
für meine Liebe,

die keine Grenze findet.



Selbstmitleid

.. ist kein guter Freund
und hilft mir nicht,
und dass es anderen
noch schlechter geht,

zieht mich eher noch runter,
weil ich dann noch mehr
am Leben und der Welt
zweifele und verzweifele.

Aber sagte nicht
schon Wilhelm Busch:
Wer Sorgen hat, hat auch Likör?

Also Likör muss hör ..



Mit Rückschlägen leben

Da kannst du machen, was du willst,
doch der Teufel findet immer Wege,
dir noch einen reinzudrücken,

wenn du denkst, du hast alles im Griff.

Manche sind eben vorbestimmt,
das Glück nicht zu erfahren
und müssen Leid tragen,

bis sie Ruhe finden in Erde.



Alles im Leben

.. fragt nach Sinn,
fragt nach Logik,
fragt nach Zweck,
fragt nach Nutzen,

alles ruft nach Auswertung,

fragt nach Verwertbarkeit,
fragt nach Gegenwert,
fragt nach Vorteil,
fragt nach Ziel,

nur die Liebe allein

fragt nicht,
plant nicht,
rechnet nicht
spekuliert nicht,

sondern lebt aus sich selbst

wie die Sterne in der Nacht,
wie die Wolken am Himmel,
wie die Wiese in ihrem Grün,
wie die Rose in meiner Hand,

die ich dir widme und schenke.



Was hat sich geändert?

Das Leben der Vornehmen
ist wie ein langer Sonntag:
Sie wohnen in schönen Häusern,
sie tragen zierliche Kleider,
sie haben feiste Gesichter

und reden eine eigene Sprache.


Georg Büchner



Gestern

.. konnt ich nicht schreiben,
weil ich einen Film anschaute,
der mich sehr mitnahm

und es ging in diesem Film
um Macht und Intrige,
um Ehre und Verrat,

um den Untergang Camelots
und den letzten Kampf
der Tafelrunde gegen die Sachsen,

aber in Wirklichkeit
ging der Film um die Liebe
zwischen zwei Geschwistern:

Morgaine und Arthus,
die sich mehr liebten,
als erlaubt ist

und als Morgaine
ihren sterbenden Bruder
in einer schwarze Barke

nach Avalon bringen will,
entsagt ihr Zauber:
Die Nebel öffnen sich nicht mehr.

Erst als Arthus sagt:
Opfere der Göttin das Schwert,
wirft sie Excalibur in den Himmel

und die Nebel öffnen sich
und Arthus stirbt in ihrer Hand
und Camelot gibt es nicht mehr,

aber Avalon lebt für immer.



PS: „Die Nebel von Avalon ist ein Film von Bernd Eichinger und dauert drei Stunden, also harte Kost, aber er lohnt sich. Morgaine fährt mit ihrem sterbenden Bruder Arthus in einer Barke durch die Nebel und erzählt die Geschichte, die voran ging. Eine bedeutende Stelle in dem Film war für mich, als die Geschwister als Kinder getrennt wurden und wie sie sich verabschiedeten und verblieben in Liebesversprechen. Morgaine und Arthus blieben sich immer treu über den Tod hinaus: Das ist die Botschaft, denn ihre Liebe war mehr ..



Wenn ich Gott wäre

.. würd ich zuerst abschaffen
die Sklaverei und den Missbrauch
von Kindern und Minderjährigen.

Aber ich bin nicht Gott
und kann nur zusehen, wie Menschen
täglich missbraucht und Kinder
von Pädophielen ständig benutzt werden.

Wenn ich Gott wäre,
würd ich da nicht zusehen und abwarten:
Ich würd dem ein Ende setzen
und helfen, wo ich kann.

Aber wo bleibt Gott
in der tiefsten Stunde,
in der größten Not,
in der Verzweifung?

Er ist doch immer da,
sieht alles und weiß alles:
Hey: Schläft der liebe Gott
oder hat er uns vergessen?

Ich glaub, er ist längst verstorben.



Die Artussage

.. ist nicht mehr oder weniger,
als der Kampf der alten Götter
gegen den christlichen Glauben.

Die Suche nach dem Gral
ist die Suche nach Gott,
die Suche nach Jesus.

Aber waren denn
die alten Götter so schlecht?
Ich mag die alten Götter,

stehe mit ihnen in Verbindung,
bin ein Freund der Kelten
und ihrem Glauben.

verehre ihren Kult.



Am Ende der Straße

.. ging es immer nach rechts oder links ab
und ich hab keine Tür gefunden,
aber irgendwann wird da eine Tür sein
und wenn ich durch diese Tür gehe,

wird mein Herz stehen bleiben,
meine Lungen nicht mehr atmen
und ich werde eintreten und Tante Olga sehen
und all meine toten Verwandten.

Und ich werde so erschrecken,
dass die Pumpe wieder läuft
und mein Körper zuckt
und die Ärzte sagen:

Wir haben ihn zurück geholt.



Atheist

Ich glaube nicht an Gott,
nicht an den Gott,
den Glaubenbücher für sich vereinnahmen,
die von Menschen geschrieben sind,

aber ich benenne das mit „Gott“,
was das Leben angeworfen hat
und dafür verantworlich zeugt,
was uns Menschen beseelt,

diese Macht und diesen Willen,
der doch immer hinter allem steht,
der für unsere Gefühle verantwortlich zeugt
und uns ein schlechtes Gewissen macht

und uns die Moral geschenkt hat,
die Gabe zwischen Gut und Böse
immer zu unterscheiden.

Ich glaube nicht an Gott,
aber ich weiß,

dass es ihn gibt.



Als Gott

.. uns die Welt übergab,
wusste er um das Gute im Menschen
und dass das Böse nur aus Machtstreben,

Habgier und dem Irrglauben entsteht,
gottgleich auf der Erde zu walten,
sich alles unterzuordnen.

Gott schaut sich das Schauspiel an,
mischt sich nicht wirklich ein,
aber weiß, dass am Ende

die Schwachen die Starken sein werden,
die Verlierer die Gewinner,
die Letzten die Ersten.

Gott ist die Gerechtigkeit.



Harry Potter
(für Moonshine)

Sind wir nicht alle ein wenig Harry Potter,
träumen wir nich alle davon,
aus der Unterdrückung

endlich die Macht zu haben, die Umwelt
gegen das Böse der Welt zu verteidigen
und dem Einsatz für das Gute?

Ich bin Harry, du bist Hermine
und das Internet ist Hogwarts,
lass uns die Welt verbessern,

lass uns zaubern.



Sternenliebe

Wenn der Tag es nicht besonders meint,
wenn Ärger und Leid ihn bestimmen,
dann bleibt immer noch die Nacht
und der Sternenhimmel über dir,
um Zuversicht zu spenden.

Die Sterne sind Freunde, blinzeln dir zu,
geben dir Antwort auf deine Fragen,
erheben dich und sprechen dir zu,
schenken dir Trost im Dunkeln.

Jeder Stern, der dir freundlich lacht,
schenkt dir ein Stück des Glücks,
gibt dir zurück, was verloren
dir schien und scheint.

Ich trage einen Stern in mir:
Du hast ihn mir geschenkt:
Er lebt und wirkt in mir,
geht niemals unter

und hält mich an dir fest.



Die Zeit Kommt
(für meine Sis)

Wenn das Gras lang neu ergrünt ist
und die Äpfel von den Baumen fallen,
wenn die Sonne fast noch im Zenit steht

und Schäfchenwolken still ziehen,
wenn die Eisläden Geschäfte machen
und kleine Kinder Sonnenbrillen tragen,

wenn Schwimmbäder noch überfüllt sind
und Minigolfplätze belagert werden,
wenn die Beere noch schmeckt,

dann hole ich dich zu mir.



Meine Sis

.. hat nie drüber geredet,
aber einmal gesagt,
dass sie keine Kindheit hatte.

Ist das nicht schon grausam,
keine Kindheit gehabt zu haben?
Und wo kommt die Traurigkeit her,

wenn nicht aus dem Manko der Kindheit,
wenn nicht aus fehlender Zuwendung,
wenn nicht aus fehlender Liebe?

Ist es nicht normal, wenn meine Sis
im Leben Angst und Panik bekommt,
davor, verlassen zu sein, allein zu sein?

Da braucht es keine wahre Depression,
dies ist doch ganz normal verständlich
und nachzuvollziehen, die Angst,

allein zu bleiben, allein zu leben.
Aber ich bin an ihrer Seite und bleibe
immer ihr Bruder in jeder Situation.

Du gehörst zu mir für immer.



Geh in die Welt

.. und halt die Augen offen
und du wirst so viel Leid sehen
dass deine persönlichen Probleme
plötzlich so klein erscheinen umd wirken,

dass du dich schämst, dass es dir so gut geht.



Gott

.. offenbart sich nicht durch Worte:
Die Bibel wurde von Menschen geschrieben,
die in ihn hineinhörten und aus ihm
heraushörten, was er zu sagen hat.

Gott offenbart sich durch sein Werk,
einen toten Stern mit Leben zu bevölkern,
alle Möglichkeiten offen zu lassen,
dabei Liebe und Licht zu schenken.

Das ist Gott.