web counter

Aphorismen 28
(100 Texte)


Blickwinkel

Es kommt immer auf die Sichtweise an
und wenn manche Menschen darunter leiden,
dass sie anders sind, sollten sie vielleicht
auch einmal ins Kalkül ziehen,

dass sie in erfrischender Weise
und auf positiver Art anders sind,

eben als etwas „Besonderes“ anders.



Wenn Bayern feiern

Die Polizei ist mit hundert Beamten angerückt,
um eine Privatparty in München zu beenden.

Da ist die Polizei plötzlich aus dem Stand vor Ort:
Bei schlimmeren Dingen ist sie „unterbesetzt“.

Zugegeben: München ist nicht Köln und in Bayern
schlagen die Uhren zum Glück noch etwas anders,

was die Sicherheit betrifft.



Entrümplung morgen

.. und ich laufe zur Arbeit um halb Drei
und da kommen schon drei Typen
mit Bierflaschen in der Hand

und ich denk mir schon meinen Teil
und sie umringen mich und ich steh
neben einer ausrangierten Tür im Sperrmüll

und konzentriere mich auf meine Faust
und hole aus und schreie und schlage
ein Loch mit der Faust durch die Tür.

Da hättest ihr mal sehen sollen,
wie die Jungs gerannt sind.

Das ist Kampfsport.

(Natürlich weiß ich, wo die Streben in einer Tür verlaufen
und wo nur zwei dünne Hartfaserplatten über einem Hohlraum sind.)



Aslan lebt!

Über die runde Welt
sende ich dir einen Gruß
der ungebrochenen Zuneigung.

Dass dies inzwischen  möglich ist,
über die Entfernung dank Internet,
sehe ich als ein großes Wunder.

Es scheint so,
als lebe Aslan überall:
Mein Sternzeichen ist Löwe

und ich glaube an Narnia,
lebe und atme in dieser Welt
wie der Prinz Kaspian

und kämpfe um dich.



Moonshine

Irgendwo auf der weiten Welt schlägt ein Herz für mich
atmet eine Seele für mich, trägt ein Geist meine Worte.

Nicht genau weiß ich, wo und an welchem Ort,
in welchem Haus und in welcher Straße,

aber ich kenn ihre Texte und Gedichte
und weiß von einer lieben Giraffe,

die sie mehr liebt als alles andere
und dass sie mich gerne mag

und dass ich sie niemals
verlassen werde

im Leben.



Für Mia

Liebe ist wunderschön,
aber Liebe vergeht
und dann bleibt nur
ein schaler Nachgeschmack.

Freundschaft aber
besteht immer und ewig
und ist unauslöschlich
in der Seele vorhanden

in gegenseitigem Vertrauen,
wenn eine offene Hand,
eine offene Seele
die andere hält

und immer da ist,
was auch geschieht,
wie das Leben auch spielt,
wie die Würfel auch fallen,

dich auffängt und hält und trägt.



Anonymer Sex

Wir lagen zusammen im Ehebett,
und wir kannten uns nicht
und sie war noch wach
und wir redeten leise
und ich führte ihre Hand
an mein steifes Glied.

Ist das dein „Wurmi“, fragte sie
und sie führte meinen Finger
in ihr kleines Schneckchen.

Das war an einer Neujahrsparty,
als ich mit der kleinen Tochter
einer mir unbekannten Familie
ins häusliche Ehebett verfrachtet
wurde, weil wir ja erst Fünf waren

und schlafen sollten,
wenn die Erwachsenen feiern.



Horst Schimanski

„Du bist wie dieses Viertel:
Deine Zeit ist vorbei, aber
du akzeptierst es nicht!“

Mal wieder ein Schimanski
als Wiederholung im Ersten
um 22.00 Uhr heute.

Die Zeiten ändern sich,
die Werte ändern sich,
Oberflächlichkeit zieht ein
und der Mammon bestimmt.

Aber immer gibt es ein paar,
die sich erinnern,
die die Werte hochhalten,
die nicht käuflich sind:

Du und du und ich:
Sind wir schon drei
ohne die Vielen,
die noch abwarten,
bevor sie aufstehen.

Und dann ich Schicht im Schacht.



Fleißig gereimt

Manche Reime sind so steril,
da kannst du mit operieren
am offenen Herzen,
nur dass sich kein Herz
damit öffnen lässt.

Manche Reime sind so steril
wie ein Fötus in Formalin,
da lässt sich nichts fühlen
oder nachfühlen, nichts empfinden
oder nachempfinden,

aber Hauptsache, der Versfuß sitzt.



Du bist am anderen Ende der Welt
(für mein Engelskind)

und doch hast du mich nicht vergessen
und doch fehlst du mir schon lange
und doch bist du mir immer nah

weil ich dich in mir trage
wie eine Seelennarbe,
die blutet heimlich

in der Nacht.



Kopf oder Herz?
(für Insa)

Der Kopf übersieht vieles,
was die Seele beherzigt.

Man sollte auf sein Herz hören
und dann mit dem Kopf
nochmal drüber nachdenken:

Das nennt der Psychologe:
Emotionale Intelligenz



Schwimmbad
(für meine Schwester)

Wenn ich heute meine Bahnen ziehe,
erinner ich mich an die Kindheit,
wo mich ein Schwimmer auf seinem Rücken
mitnahm und ich saß wie auf einem Delphin.

So ein Delphin möchte ich dir sein,
wo du aufsitzt und wir durchs Wasser
des Lebens gemeinsam schwimmen
wie eine Symbiose, die zusammen hält.

Und wenn ich dann älter werde und dir
das Schwimmen gelehrt habe, wirst du
alleine schwimmen können und wenn
ich tot bin, wirst du schwimmen für dich.

Und auch ein wenig für mich.



Na gut:

Ich war lustig, ich war flapsig,
ich war tiefsinnig, ich war ernsthaft,
ich war liebevoll und gefühlvoll.

Mehr kann ich nicht bieten.
Was muss ich noch tun,
um von wordpress endlich
die goldene Uhr zu bekommen,

für 50 o00 Follower,
die ich an jeder Ecke
für 2.95 kaufen kann

mit persönlicher Widmung?



Daten, daten, daten

Da gibt es Menschen,
die treffen sich im Internet
und verabreden sich
und gehen ins Kino
oder ins Theater,
besuchen Ausstellungen,
unternehmen Wanderungen,
oder Fahrradtouren,
um sich kennen zu lernen.

Nein: Ich lüge:
Die Leute treffen sich
für unverbindlichen Sex.

Das kann sehr romantisch sein,
wenn ein Abendessen vorangeht
und die Chemie stimmt.

Ich bin da anders gestrickt.
nach älterem Muster:

Ohne Liebe kein Sex.



Jesus heute

Käm Jesus heute auf die Welt:
Keiner würde ihn erkennen,
keiner würde sehen,
dass der Sohn Gottes
wieder unter uns ist.

Und würde er Liebe predigen
auf der Hauptwache in Frankfurt
oder auf der Taunusstraße,
würde man ihn verhaften
und in die Anstalt stecken

zu Terence und mir in die Zelle
und dann wären wir schon zu dritt.

Und darauf einen Skat-Abend.



Zweifel

Oft denke ich still für mich,
dass ich mich verbünden müsste
mit den Arschlöchern dieser Welt,
weil ich ja selbst ein großes Arschloch bin.

Aber dann fällt mir ein,
dass die Arschlöcher dieser Welt
sich ja geschmeichelt fühlen können,
wenn man sie noch als Arschlöcher bezeichnet.

Denn diese wahre Auszeichnung
haben viele Spinner nicht
ehrlich verdient:

Es sind einfach Idioten.



Manchmal

.. ist es besser, wenn ich schweige,
wenn ich mich zurück halte,
denn ich bin ein Krieger
und ich zerstöre.

Im Krieg bin ich mit Illusionen,
zerstöre Bilder falscher Träume,
stürze deine Bauten ein
und nutze die Hacke.

Und bin nur noch kalte Gewalt,
ein Dolchstoß gegen dich,
ein Urteil das dich
niedermacht

für dich und nicht gegen dich
und für dein Erwachen
aus deiner Welt
ins hier,

damit du wieder atmen kannst.



Einladung

Morgen muss ich duschen
nach der Nachtschicht
zwischen fünf und Sex .. chs:
Meine Nachbarin hat mich
zum Frühfi ..stück eingeladen:
Sie möchte zusammen mit mir
einen Weckst .. essen.



Der Unterschied

.. zwischen einem guten
und einem schlechten Liebhaber
sind oft nur zwei Minuten ..

oder auch zwei Zentimeter.



Niveau-los

Die immer von Niveau reden,
haben meist keins.



Tausend Gedichte

.. hab ich geschrieben, verbrochen,
in schlaflosen Nächten entworfen,
jedes Wort gelebt, jedes Wort gelitten.

Und doch hab ich zu wenig gesagt,
hab zu wenig zu euch gesprochen,
zu wenig von einer Liebe geredet,

die doch immer meine tiefste ist:
Die Liebe zu meiner Schwester,
die mir seit jeher Hauptgrund

zum Hierbleiben ist.



Nachtschatten

Ein Kleid aus Rosenblättern hat den Reiz,
dass man es sanft entblättern kann,
indem man zart an jedem Blatte zupft:

„Sie liebt mich, sie liebt mich nicht.“
Doch schon, wenn sie es still
und über sich ergehen lässt,

dann weiß  und ahnt sie schon,
dass tausend Küsse sie erwarten
auf ihrem Körper der so rein,

der so allein schon hat gewartet
wie eine Frage, die nach Antwort ruft
und wie ein Schatten einsam,

der seinen Körper sucht.



Dylan Thomas

.. kenne ich nicht,
nur ein Gedicht,
wo er einer Geliebten sagt,
dass er sie verlässt
und sie damit tröstet,
dass sie schon
einen anderen findet.

Das fand ich grausam.



Fremde Einöde

Was ist das für ein trostlos-armes Land,
wo man ständig über leere Dosen fällt,
wo nichts mehr drin ist außer Luft,
ausgetrunken bis zur Neige
und kein Tropfen mehr
die die leere Seele
weiter nährt?

Ich muss an den Hugo.



Das Licht
(für Insa)

.. des Lebens ist ein Geschenk,
das uns die Welt in ihrer Buntheit,
in ihrer Farbigkeit erkennen lässt.

Das Licht ist das größte Geschenk
an uns kleine Erdenbewohner.
Ohne das Licht wäre die Welt dunkel
und in Schwärze getaucht.

Jede Farbe entsteht erst durch das Licht.
Die alten Ägypter haben den Gott
der Sonne und des Lichtes angebetet,
haben die Heiligkeit der Sonne erkannt
und die Macht der Sterne und des Mondes.

Aber alle Sterne reflektieren nur der Sonne Licht
und ohne die Sonne würde der Mond
in der Nacht nicht leuchten,
weil auch er unbedarft nur
das Licht der Sonne reflektiert.

Das Licht schenkt Hoffnung,
weil es alles zum Erblühen bringt
und die Welt zu dem macht,
was sie ist:

Ein Wundergarten der Schöpfung.



Trübe Stunden
(für Insa)

Wenn uns alles zuviel wird,
wenn wir verfallen in Lethargie,
wenn uns die Probleme über den Kopf wachsen,

wenn wir nur noch das Dunkel sehen,
das uns einpackt und abschottet von der Welt
wie eine undurchlässige Wand aus dichter Watte

und wir uns still verkriechen vor dem Leben,
dann gibt es immer eine haltende Hand,
eine Stimme, die uns ermutigt,

ein Zeichen in der Nacht,
ein „Ich bin bei dir,
wo du auch bist.“

Und du bist nicht mehr allein.



Unter Sternen

Ein Nachtmensch bin ich,
ein Mensch des Mondes
und der Dunkelheit.

Wenn alles schläft,
werden meine Sinne aktiv,
kommt mein Geist in Fahrt,

belebt sich meine Seele,
beruhigt sich mein Herz
und das Sein wird erträglich.

Wenn du dann da bist,
sich unsere Blicke kreuzen
über den Sternenhimmel,

atme ich Freiheit.



In der stillsten Stunde

In der stillsten Stunde
kommt keiner und hält deine Hand.

In der stillsten Stunde
sind alle beschäftigt mit sich selbst.

In der stillsten Stunde
atmest du Einsamkeit.

In der stillsten Stunde
stirbst du allein

wie kein Hund.



Insiderwissen

Da ist jetzt ein neuer Link
in Planung bei wordpress:
„Gefällt mir nicht“

Das ist wunderbar:
Da könnt ihr mich
richtig fertigmachen.



Einsamkeit



Seelenbrand
(für Insa)

Zuhause sein in einem starken Arm,
kann mehr bedeuten als Heimat,
kann mehr bedeuten als Familie,

kann mehr bedeuten als
alles andere auf der Welt,
aber wenn der Arm dann fehlt,

zerbricht deine Welt,
zerbricht etwas in dir,
zerbrichst du selbst,

weil der Arm Liebe war,
dir unendliche Liebe war,
unwiederbringliche Liebe war,

ein Trost jede Nacht,
eine Hoffnung jeden Tag,
ein Brand in der Seele,

der ein Leben erhellt.



Gebrannte Kinder

Auch ich hab Angst vor Enttäuschung,
aber warum vor etwas Angst haben,
vor dem man gar nicht weiß,
ob es überhaupt eintritt?

Die Geister der Vergangenheit
verfolgen und hindern uns,
behindern und blockieren uns,
uns hinzugeben dem Neuen.

Und spielen so noch ihre Macht aus.



Tränensee

Manche suhlen sich in Selbstmitleid
wie ein Schwein im Dreck.

Sie erhalten dadurch Mitleid
und Aufmerksamkeit,

aber keinen Respekt.



Höflichkeit versus Freundschaft

Oft wundert mich die Diskrepanz
zwischen dem, was Menschen reden
und dem, wie sie handeln.

Ist das so ein großes Hemmnis,
die Dinge beim Namen zu nennen
und einfach zu sagen, was Sache ist?

Man will ja immer höflich sein
und keinem vor den Kopf stoßen,
aber die harte Wahrheit zu sagen,

ist manchmal ein Akt der Freundschaft.



Versuch über den Reim

Die Poeten im Mittelalter waren  Balladensänger,
die ständig von Burg zu Burg, von Hof zu Hof zogen,
auch um den unerreichbaren Damen des Gastgebers
ihren Respekt zu zollen und sie konnten oft nicht lesen,

trugen ihre Darbietungen immer auswendig vor
und der Reim war für sie eine große Hilfestellung,
um sich die Texte aus ihrem großen Fundus zu merken
und um die Zuhörer durch den Klang zu beeindrucken.

Heute ist der Reim in Lesegedichten nicht mehr nötig,
aber wer reimt, der hat es dann doch einfacher,
wenn er seine Texte einmal  mündlich vorträgt
und zudem ist der Reim auch ein Schmuck,

der die Magie, den Zauber des Gedichtes erhöht,
wenn der Reim originell und neu daher kommt.
Abgegriffene Reime wie „Herz“ auf „Schmerz“
oder „Liebe“ auf „Triebe“ tun nur noch weh

und sollten vermieden werden.



Am Ende der Zeit

.. muss keiner Rechenschaft ablegen,
kein Gott wird das von dir erwarten,
aber alles ist eingeschrieben ins Buch
der Ewigkeit, ins Buch der Unendlichkeit.

das unauslöschbar immer bestehen bleibt,
weil das Geschehene geschehen bleibt
und selbst im Nichts, im Niemals,
es eine Tatsache ist und bleibt,

dass Menschen liebten.



Goldene Kindheit

Wenn ich mich an Kindheit erinnere,
sehe ich Sonne, sehe ich Wiese,
sehe ich Wald, sehe ich Bach ..

Eine Kindheit nahe der Natur,
immer im heiteren Wetter
und niemals Regen, niemals Kälte.

Wie kann das sein?



XXL und Doppel-D
(Versuch einer Erklärung)

Warum stehen Frauen auf große Männer
und Männer auf große Brüste:
Vorurteil oder frühe Prägung?

Es liegt daran, dass wir uns gerne
in Sicherheit wiegen und zudem
geprägt sind vom frühkindlichen Sein:

Was gab uns als Baby mehr Sicherheit,
als die Portalfiguren unserer Geburt?
Unsere Eltern: Mama und Papa.

Der Vater erscheint dem Kleinkind
riesengroß, allmächtig und göttergleich,
die Brust der Mutter erscheint dem Kleinkind
riesengroß, beruhigend und nährend.

Wir suchen immer die Geborgenheit,
das verlorene Paradies der Kindheit,
tragen das Kind in uns ein Leben lang mit.

Und ein großer Mann und eine große Brust,
erinnern eben an den Urglauben des Kindes,
dass die Geborgenheit ein Leben lang anhält.

Nur einige intelligente Menschen
fallen nicht auf diese Prägung herein,
lassen sich nicht von der Natur übertölpeln:

Da darf der Mann auch kleiner sein
und die Brust wird genommen,
wie sie nun mal gewachsen ist,

weil es ja auch auf andere Werte ankommt.



Religion

.. benutzt immer die Angst der Menschen,
um ihre Macht zu begründen.

Die Angst vor dem Tod,
die Angst vor der Schuld,
die Angst vor Bestrafung,
die Angst vor dem Gewissen,
die Angst vor dem Ungewissen,
die Angst vor dem Verstoßensein,

die Urangst vor Feuer
durch die Erfindung der Hölle.
Die Urangst vor dem Vater,
durch die Erfindung eines Gottes,

der belohnt und straft.



Flatulenz

Das Leben ist kurz und man sollte jedem Furz
Respekt und Achtung zollen,
als sei es der letzte:

Dem Lauten wie dem Leisen,
denn alles, was uns endlich befreit
von einem inneren Druck, einer Beklemmung,

tut gut, ist gesund und schenkt Freude.



Momente

.. gibt es, für die ich sterben würde,
weil der Moment es wert ist:

Im Sommer über die bewiesten Hänge tollen,
im Herbst die bunten Blätter vor uns herschieben,
im Winter unsere Fußstapfen in den Schnee meiseln,
im Frühling die ersten Blüten durch die Augen inhalieren.

Aber wo fängt der Moment an
und wo hört er auf zu sein?
Der Moment dürfte niemals enden,

wie meine Liebe niemals endet.



Viele Männer

.. im besten Alter kommen
nach Deutschland
und berufen sich auf Asyl.

Aber heißt es nicht:
Zuerst Frauen und Kinder,
wenn es um die Rettung geht?

Sind die Männer wirklich
Flüchtlinge oder Fahnenflüchtige?
Ich würd mal für mein Land kämpfen

anstatt abzuhauen.



Islamisierung

Deutschland wird immer islamischer
und das stelle ich überall fest.

Und das ist eine rein objektive
und wahre Bemerkung aus der Erkenntnis.

Aber wenn ich sie äußere,
gelte ich als Rassist.

Bei Lidl sitzen die Kassiererinnen
schon im blauen Hidschab.

Der Rassismus nimmt Ausmaße an,
die keiner erwartet hätte,

weil auch dies Rassismus ist,
mich als Rassisten zu diffamieren.

Die Wahrheit sollte man noch sagen dürfen,
oder muss ich fortan eine Burka tragen,

damit ich sie unerkannt preisgeben kann?



Suizid-Gedanken

Keiner muss sich Gedanken machen
ums Sterben: Der Tod holt uns alle
und so können wir alle mal schauen,
wies wird vor dem Abgang in die Hölle.

Wir sind eine Ewigkeit tot gewesen
und werden wieder eine Ewigkeit tot sein.
Und in diesem Leben sind wir Eintagsfliegen,
die ein wenig am Leben beteiligt sind,

als Gäste, als Besucher, als stille Beobachter ..



Dein Leben

.. ist wie ein Weg durch dichtgestrüpptes Gebüsch:
Manchmal schlagen dir kleine Äste ins Gesicht,
deine Füße versinken im nassen Morast
und du kannst nicht umkehren,

fühlst dich verlassen und hilflos,
fühlst dich wehrlos ausgeliefert
und doch macht es dich hart,
wenn du dich weiterkämpfst,

weil das Leben ein Kampf ist,
in dem du bestehen willst,
nicht musst oder sollst,
sondern willst.

Und das allein schenkt dir Kraft.



Schreibhemmung?

Es gibt Momente und Stimmungen,
da ist mir nicht zum Schreiben zumute,
aber wenn es dann flutscht und rausrutscht,

dann nutze ich die beseelte Stunde.



One-Night-Stand

Er ist von ihr angetan
und sie ist von ihm angetan,
denn sie haben wunderbaren Sex.

Und sie nennen es Liebe,
aber Liebe geht tiefer,
geht in die Seele.

Und deshalb trennen sie sich morgens:
Weil die wahre Liebe mehr ist,
als das erotische Liebesspiel

mit seinem schalen Nachgeschmack.



Glaubensbekenntnis

Es gibt eine Liebe,
die immer still besteht,
die immer zu sich steht,

nie zu besiegen ist
und unter der Folter
noch sagt: Ich liebe dich.

Und lieber stirbt,
als sich zu verraten.

Das ist mein Glaube.



Da sitz ich hier
(für Maccabros)

.. und schreibe aus den Trümmern meines Seins
die Wahrheit auf, die mir verbleibt,
weil sie niemals zu löschen ist
und ewig bleibt in mir

als Hoffnung unzerstörbar.



Die Welt

.. kann Himmel oder Hölle sein:
Es kommt auf dich an, auf deine Sichtweise,
auf deine Einstellung, auf dein Urteil.

Du kannst in Dunkelheit versinken,
untergehen, resignieren, aufgeben,
aber die kannst auch das Licht sehen,

das jedes Dunkel erst sichtbar macht
und immer scheint wie ein Hoffnungsfunke
am Ende deiner Welt und deiner Galaxie

und manchmal aus der eignen Seelentiefe kommt,
um dir zu zeigen, dass es immer weiter geht
und immer wieder neu ersteht, was Liebe heißt

und Hoffnung schenkt.



Natürlich
(für Terence)

.. fährt mein Zug auch einmal aus der Spur,
natürlich bin ich dankbar dann für jeden,
der mich wieder auf den Plan bringt.

Mal schusselig, mal bewusst provozierend,
fährt meine Dampflok durch die Welt,
mal sind die Kessel überheizt,

mal halte ich den Plan nicht ein,
weil dann die Kohle fehlt,
um nachzufeuern.

Und doch erreiche ich mein Ziel,
dank guter Freunde hier,
die immer da sind,

auch wenn ich es mal übertreibe.



Lass dich nicht ablenken

Wie oft werden unsere Pläne durchkreuzt,
wie oft gehen unsere Rechnungen nicht auf
und das Schicksal dreht uns eine lange Nase.

Wir sollten uns dadurch nicht entmutigen lassen
und dem Schicksal unsererseits eine Nase drehen,
es an der Nase ziehen, an der Nase herumführen.

Wie oft sieht man nur blind das eine Problem,
ist darauf fixiert und fühlt sich total blockiert,
aber das Ganze sollte uns nicht entgleiten.

Das Projekt ist wichtig, die Sache an sich.



Böser Prinz

Bäh..nimm dich, sagen die Eltern.
Bäh..nimm dich, sagen die Lehrer.
Bäh..nimm dich, sagen die Ausbilder.

Bäh..nimm dich, sagen die Gebote.
Bäh..nimm dich, sagen die Gesetze.
Bäh..nimm dich, sagt das Überich.

Ich aber glaube nicht an Freuds
Modell von Es, Ich und Überich:
Ich bin und bleibe unartig.

Bäh ..



Klischee-Denker

Die meisten Menschen denken
in den immergleichen Denkschablonen:

Wie wärs mal mit umdenken,
um die Ecke denken,
mit weiterdenken,
mit vordenken

statt nachdenken?



Hürdenlauf Leben

Die Steine, die dich stolpern machen
müssen mitten im Weg liegen,
damit du sie erkennst.

Das Leben muss Hindernislauf sein:
Wenn es zu glatt geht,
rutschst du aus.



Menschen sind wir alle

Oft tun wir genau das,
was wir am anderen kritisieren,
oft deuten wir im anderen
auf unsere ureigensten Fehler.

Ich schließe mich da selbst
– wie in allem anderen –
natürlich nicht aus:
Der Pfeil zielt immer zuerst

auf mich selbst.



Leidenskünstler

Die einen meiden das Leid,
vermeiden den Schmerz,
fliehen die Seelenpain,

die andern suchen das Leid,
erheben das Leid zur Kunst,
führen das Leid zur Vollendung:

Überall Jammer- und Tränenblogs.



Leidenskünstler

Die einen meiden das Leid,
vermeiden den Schmerz,
fliehen die Seelenpain,

die andern suchen das Leid,
erheben das Leid zur Kunst,
führen das Leid zur Vollendung:

Überall Jammer- und Tränenblogs.


 

Wortverstand?

So sind die Menschen:
Die einen hören dir nicht richtig zu,
die anderen verdrehen dir das Wort im Munde:

Aber deshalb schweigen?



Hose runter!

Gib einem Arschloch die Chance,
sein wahres Gesicht zu zeigen
und es wird sich umgehend
als Arschloch bestätigen.



Leidende Jugend

Sie sind jung und sie leiden,
leiden an sich und an anderen,
leiden an der Welt und an der Umwelt.

Und ich frag mich,
was sie tun, wenn das Alter kommt,
wenn Falten kommen und Haarverlust,

wenn die Zähne ausfallen,
wenn Darm und Blase
nicht mehr richtig schließen,

wenn Rheuma und Arthrose kommen,
wenn der Krebs kommt.
Wenn Sichtum und Tod anstehen.

Aber sie sind jung und leiden ..



Gemeinsam Schweigen
(für Insa)

Sie sagt nichts,
weil sie denkt,
du würdest nicht zuhören

und du fragst nichts,
weil du denkst,
sie würde nicht antworten:

Das Meer des Schweigens
zwischen zwei Menschen,
die sich nicht trauen zu reden,

denn es ist wie ein Spiel:
Wer zuerst redet,
der hat verloren.

Und so bleibt die Stille.
Ein stockendes Schlucken.
Ein Weinen innerlich.

Und keiner hört,
wie die Gedanken laut
nach Hilfe schreien

von beiden Seiten.



Berlin

.. ist Himmel und Hölle.
Berlin ist überall
und besonders in meiner Seele,
wenn ich an dich denke,
an dich zurückdenke

an meine Fehler,
an deine Fehler
oder an die schönen Stunden.

Keiner ist ohne Schuld
und deshalb ist der Himmel
immer offen für uns

und bleibt offen.



Vielleicht
(für Insa)

.. liegt das ja gerade daran,
dass wir ständig von anderen
über die Medien vorgelebt bekommen,
wie ein cooles Leben auszusehen hat.

Und was die Leute nicht alles machen:
Aber wer weiß, wie sie wirklich sind
und wie sie wirklich denken und leben,
wenn die Scheinwerfer und Kameras aus sind.

Vielleicht liegt es auch daran,
dass jeder einzelne Tag ohne Liebe,
ohne Zweisamkeit, ohne Zärtlichkeit und Sex
ein umsonst vergangener, ein vergeudeter Tag ist,

dass uns die Zeit so ungelebt vorkommt.



Ein Stern

.. in der Seele tief drin
ist ein Versprechen für immer.
Ein Geschenk für die Ewigkeit,
eine Liebesversprechen,

keine Pflicht, kein Muss,
aber ein „Ich will“.
Und ich will ,
dass es niemals endet.

und niemals aufhört,
dir zu gehören
in jeder Nacht,
wo wir uns nicht spüren

und jeden Tag,
wo wir uns nicht fühlen.
bis wir uns irgendwann
spüren und fühlen.

Auch wenn dieser Tag
nie kommen mag,
weil Träume eben immer
Träume bleiben

und bleiben müssen.



Mein Herz bist du

Wie war ich erfreut
über die beiden Urlaubsgrüße,
wie war ich gefesselt
und selig überrascht.

Wie bin ich jetzt down,
davon zu hören,
dass etwas passiert ist,
was nicht ins Bild passt

und wie leide ich mit dir
und wie bin ich traurig,
und wie fühle ich mit dir
und bin nah bei dir

und halte deine Hand
und geb dir meine Schulter,
umarme dich sanft
und spüre deine Tränen,

die ich nur wegküssen kann
aber nicht aufhalten,
nicht unterbrechen,
nicht abstellen,

weil die Tränen die Seele reinigen müssen.



Das ist halt das,

.. wenn man ein Buch anbietet
im weiten Internet
wie damals Lady Gaga
ihre ersten Lieder:

Man nutzt Twitter,
man nutzt Facebook,
man nutzt Instagram,
man nutzt alles,

was sich anbietet
und muss drauf achten,
dass die einen nicht löschen
wegen einem falschen Wort,

das wie ein offener Busen sein kann.



Unser Mädels heute

.. sind alle Veganerinnen,
sind 175 cm groß
und wiegen 44 Kilo
und finden sich zu fett.

Sie leiden unter
schweren Depressionen
oder einer bipolaren Störung
oder ritzen sich die Arme auf.

Natürlich haben sie
auch andere Hobbys
wie etwa Bulimie
oder Suizid-Gedanken.

Alle leiden unter einem Trauma,
wurden irgendwann missbraucht,
sind Asperger-Patienten
und hyperaktiv (ADHS).

Gibt es keine Mädels mehr,
die klein und knuffig sind
und denen das Herz aufgeht,
wenn ein Steak brutzelt

und beim gemeinsamen Kochen
eine Flasche Rotewein
geköpft wird,

um den Abend zu begehen?



Dreamteam

Mit dummen Menschen
kann man nichts Intelligentes
auf die Beine stellen,

aber wenn zwei Talente
endlich aufeinandertreffen,
die so verschieden nicht sind,
aber sich doch ergänzen,

dann fehlt noch eine Idee,
um die Karten neu
zu mischen

und mitzumischen.



So viele

.. brachliegende Talente überall,
so viele tolle Gedichte, Geschichten,
Fotos, Essays, Lebensberichte.

Und ich muss nicht weit blicken:
Schon wenn ich sehe,
was mein Freund Terence
aus einer Idee, einer Vorlage
von mir macht,

denke ich: Es muss mehr werden,
es muss eine Zeitschrift werden,
es muss ein Verlag werden,
es muss was werden,

was mehr ist, als für den Tag
und es muss ans Licht der Welt:
Raus aus dem Internet.

Ich möchte Druckerschwärze riechen.



Immer wieder

.. ist es die Angst vor Enttäuschung,
die uns zurückhält
und die uns hindert
offen über Gefühle zu reden,

die Angst noch tiefer zu fallen,
die alten Wunden noch zu vergrößern.
Die Angst beschützt uns,
aber sie behindert uns auch.

Dich und mich.



Der Abgrund

.. ist immer vor dir,
nicht hinter dir
und deshalb
allein schon
solltest du immer
nach vorne schauen:

Damit du nicht stolperst
in der Wildnis,
damit du nicht fällst,
in die Tiefe:

Damit du dir nicht verloren gehst.



Rückzug

Irgendwann ziehst du dich zurück,
irgendwann ist es dir zuviel,
irgendwann kehrst du Heim

ins richtige Leben.



Portas ante Fortas

Mir wird grad klar,
dass ich überall reinkomme,
nur nicht in den Himmel,

weil mir das Passwort fehlt
und ‚Sesam öffne dich‘
heute nicht mehr funzt.

Ich versuchs dann halt mit
‚Petrus ante Portas‘
aber das beschert

dem Himmel nur eine neue Tür.



Manchmal

.. frag ich mich,
ob ich im Himmel später
auch eine eigene Badewanne habe

und ob ich diese
mit Bitcoins bezahlen muss
wie in der Hölle,

wo wir alle gleich schlecht sind.



Hantelbank II

Wenn ich mit Gewichten arbeite,
dann pumpe ich ja nicht dumpf den Muskel voll
sondern arbeite mit kleineren Gewichten:

Es geht um Schnellkraft
und hier machst du viele Wiederholungen
in möglichst kurzer Zeit.

Der klassische Bodybuilder hebt
vielleicht 100 Kilo auf der Hantelbank
unter Schmerzen fünf- bis achtmal.

Ich stemme meine Hanteln 60mal
in einer schnellen Geschwindigkeit
immer wieder auf und ab.

Natürlich sieht man mir das Training an,
aber ich bin kein Fleischberg
und zu viele Muskeln behindern

beim Kampfsport nur.



Glaube

Ich glaub ja auch an Gott,
aber frag mich, ob er überhaupt weiß,
was die Kirche aus ihm gemacht hat
und wenn, warum er sich das gefallen lässt.

Da müsste doch mal ein Donnerwetter niederfahren.



 Bekenntnis zur Liebe

Die Liebe ist das einzige,
was das Leben lebenswert macht.

Du kannst alles besitzen
und doch nicht glücklich sein,

wenn dir die Liebe fehlt.



Lyrik

.. ist eine magische Schreibform,
die Gefühle und Gedanken komprimiert,
strafft und zusammenfasst: Verdichtet.

Alles andere ist Schmuck
und schmückende Beigabe.

Wenn die Gefühle nachempfunden,
die Gedanken nachvollzogen
werden können,

hat Lyrik ihr Ziel erreicht
und wenn nur ein Mensch
erhoben, gerührt, erbaut ist,

hat ihr Zauber gewirkt.



Humor

.. zeigen in jeder Lebenslage
und trotzdem die ernsten Dinge
ernst nehmen, ernsthaft betreiben:

Das ist meine Devise.



Unterhaltung

Und als ich ihr sagte,
dass ich auf der Hantelbank liege,
hat sie die flirtige Unterhaltung
einfach abgebrochen.

Na ja, vielleicht hat sie
ja schlechte Erfahrungen
mit Muskelmännern
oder steht nicht darauf.

Oder denkt, dass da die Birne
nicht brennt, wo der ganze Saft
in den gestählten Körper fließt
oder dass da was kompensiert wird.

Oder ihre Mutter hat angerufen
oder ihr Freund ist gekommen.
Na ja, ist nicht mein Ding,
drüber nachzudenken,

auch wenn es mich bewegt.



Taufscheinchristen
(für die Pilotin)

In der christlichen Tradition des Abendlandes
kommt es nicht darauf an,
in die Kirche zu gehen,

sondern christlich zu handeln
und das geht den meisten Christen ab:
Sie geben vor, an Gott zu glauben, aber handeln

nicht nach seinen Geboten.



Dank an mein Followers

Ich danke euch,
dass ihr verschwunden seit,
die bei mir anklickten:

Gefällt mir,

ohne überhaupt zu lesen
und nur, damit ich bei euch
auch wieder anklicke:

Gefällt mir.

Aber das Spiel gefällt mir nicht
und hat mir nie gefallen.






Gothic

Das Leben ist ein bunter Zug,
der alle mitnimmt,
die aufspringen

und alle zurücklässt,
die sich nicht durch Farben
blenden lassen.

Ich bin tiefschwarz
gekleidet und eingestellt
und liebe schwarze Mukke.

Wenn der Zug abfährt,
fährt bei mir Marilyn Manson
oder Ozzy Osbourne ab,

aber volle Dröhnung.



Natürlich

.. werde ich für alle Montaglyriker
auch eine eigene Rubrik einrichten,
wo ich ihnen antworte auf ihre Worte

und versuche, ein wenig einzugehen
auf ihre wunderschönen Texte
und ansprechenden  Verse

soweit es mir mit meinen
bescheidenen Mitteln
der Sprache

möglich ist.



Geburtstagsgruß
(Zeitversetzt: Muss nicht jeder das Datum wissen)

An deinem Geburtstag
Sind meine Worte karg,
Aber ohne dich zu fragen,
Will auf Händen ich dich tragen.
Ich werf dich in die Luft
Für jedes einzelne Jahr,
Dass erkennen du musst:
Dein Brüderchen  ist da.

Ich ummantel dich sanft
Mit meiner ewigen Liebe
Und das unverkrampft
Meine Gesicht ich riebe

An deinen Wangen,
Wär ich jetzt bei dir,
Dich ganz zu umfangen
Wärst du hier bei mir.

Ich bin kein großer Reimer,
Doch dicht ich dir einen Reim her,
Der so banal ist wie ich es bin,
Wenn ich nur dein Herz gewinn.

Und behalte für alle Zeiten,
Für alle Ewigkeiten:

Immer.



Liebe und Leid
(für Mia)

Wenn du liebst,
ist die Welt voller Rosenduft,
wenn du leidest,
ist die Welt voller Stacheln.

Beides gehört zusammen,
aber das wird dich nicht trösten,
weil du ja die Blüten wolltest,
nicht die Dornen:

Die Liebe, nicht das Leid.



Todessehnsucht
(für Mia)

Die Liebe ist ein seltsames Spiel:
Man liebt den anderen,
seinen Art zu denken,
seine Art zu reden,

seine Art, sich zu bewegen,
seine Art zu lächeln oder zu lachen,
seine Art der Berührung, seinen Geruch,
seine Haut, seine Intimität.

Und man vertraut ihm,
baut Schlösser und Luftschlösser,
will immer bei ihm sein.
Dann kommt der Bruch

und man denkt sich,
dass man nie mehr so lieben könnte,
nie mehr so vertraut sein könnte,
niemals mehr frei leben könnte.

Man fällt in ein tiefes Loch,
das Leben erscheint einem sinnlos
und jede frühere Freude verfällt in Dunkelheit:
Schmerz erfüllt die Seele und keine Rettung in Sicht.

Kenn ich alles, hab ich alles hinter mir,
das Trennungs-Trauma hinter mir,
aber die Wunden, die Narben brennen
heute noch wie ein tiefes Seelenfeuer.

Und das Bier aus dem Kühlschrank
verstärkt noch die Sehnsucht
nach der vergangenen Zeit
wie ein Brennglas in der Sonne ..

unter dem du liegst



Das Leben

.. kann ein ewiger Kampf sein
um Aufmerksamkeit,
um Anerkennung,
um Respekt,
um Liebe.

Alles Dinge,
die einem von der Natur her
zustehen

und doch schwer einzufordern sind.



Vom Sterben

Viele Tode
kann ein Mensch sterben,
aber am schlimmsten
ist der Tod,
wo du weiterlebst
und nur etwas stirbt
in dir.



Gott der Lyrik

Nennt mich nicht mehr so:
Das ist lange vergangen,
das ist, als ich noch wirklich liebte,
als mein Herz noch diktierte,
was ich niederschrieb,
als ich noch tief liebte,
als ich noch nicht
selbst die Feder führte
und es aus meiner Seele
nur so rauskam, rausquoll,
was meine Gefühle meinten,
dachten und empfanden.

Da war ich noch ein Gott der Lyrik
und das ist tausend Jahre her.



Marokko

Wenn du in Marokko im Urlaub
in den Nachthimmel schaust
und den Mond ansiehst,

dann treffen sich unsere Blicke
und vereinen sich unsichtbar
zu einem geheimen Rendez-vous.

Das kann sehr prickelnd sein,
wenn man sich wirklich hingibt
und den Mond als Boten sieht.

Jede Nacht schaue ich nach oben
und warte auf ein stilles Zeichen

von dir.



Schreibhemmungen

.. wer kennt das nicht?
Ich selbst kann tagelang nicht schreiben
und dann wieder überfällt es mich
und ich könnte einen Text
nach dem anderen veröffentlichten.

Und sogar über die Schreibhemmung
schwadronieren oder mich gar lustig machen.

Na ja, muss es halt ausnutzen
und noch ein paar Worte verlieren,
bevor sie mich dann wieder verlieren:

Die Worte und die Ideen.



Mein zweites Tattoo

Den besten Tattoo-Künstler der Welt habe ich
und das ist der absolute Hammer
und ich hätt das nie geglaubt,

dass mein Tattoo dann wirklich so aussieht,
wie ich es genau wünschte
nach dem Stechen.

„Omnia Vincit Amor“
groß auf der Innenseite meines Unterarms,
jetzt nachgestochen und

in einer wunderschön geschwungenen Schrift.
Wenn der letzte Grind abgefallen ist,
bring ich ein neues Foto.

Das ist kein Tattoo, das ist Kunst.



Trauma

Schlimm ist immer das Erlebnis,
das sich in die Seele brennt
und in die Träume in der Nacht.

Schlimmer ist der Verlust
des Urvertrauens, des Glaubens
an das Gute in der Welt.

Wie allein muss sich ein Mensch
fühlen, dessen Vertrauen missbraucht,
ausgenutzt und verraten wurde.

Man lebt auf einem fernen Planeten,
ohne Sonne, ohne Wärme, ohne das,
was das Leben erste lebenswert macht

und fühlt sich schuldig, obwohl man
unschuldig ist, fühlt sich schmutzig,
obwohl man edel und rein ist,

fühlt sich ausgeschlossen,  ungeliebt,
auch wenn man geliebt wird
und viele zu einem stehen,

fühlt sich klein und hilflos.



Tragik

Das ist das tragische an der Liebe:
Es gibt immer nur ein ja oder ein nein.

Man kann nicht ein wenig lieben:
Entweder die volle Dröhnung

oder gar nicht.



Liebe

.. ist das einzige, was mich am Leben hält
und ich werde immer lieben,

werde immer mein Herz offen halten
und nie wirklich aufgeben,

der Liebe zu leben.



Lebensspiel

Das Leben ist ein seltsames Spiel
und manchmal ist das Risiko sehr hoch,
wenn du alles gibst, alles einsetzt,

alles baust auf einen Menschen:
Dein Herz, deine Seele, deine Liebe,
denn du kannst alles verlieren.

Aber der Einsatz ist es wert:
Immer wieder.



Sternenseele

Wenn der Wind sich dreht,
wenn alles durcheinander wirbelt,
wenn Veränderungen sich ankündigen,

dann bleibt immer einer zurück,
allein mit seinen Gefühlen,
dem man viel genommen hat

und der sich nun zurückzieht,
zu sich selbst in seine innere Welt,
die ihm keiner nehmen kann.

Und wenn er klug ist,
verfällt er nicht in Hass,
sondern bewahrt seine Liebe

im tiefsten Inneren
wie einen geheimen Schatz,
dem ihn keiner nehmen kann

wie nicht den Stern,
der einst vom Himmel fiel
in seine einsame Seele

und der nie verlöscht.



1001 Nächte

Immer enwickle ich mich weiter,
lerne aus Fehlern und lerne
vom Leben, von der Welt.

Abschiede nehm ich inzwischen
nicht mehr so tragisch,
weil ja immer die Erinnerung bleibt

und man dankbar sein sollte
für das, was einen verband
und das Leben erhöhte, erweiterte.

Auch wenn am Ende alles
als Luftspiegelung in der Wüste endet,
als Hirngespinst und Illusion:

Als Fata Morgana.



Wut oder Trauer?

Menschen kommen in dein Leben,
bleiben eine Zeit lang,
verabschieden sich wieder.

Früher wurd ich oft wütend,
wenn ich Verluste zu beklagen hatte,
reagierte harsch und aggressiv.

Heute ist mir die Trauer wichtiger:
denn ich weiß jetzt zu schätzen
die gemeinsame Zeit

und dass ich erleben durfte,
was ich im Miteinander erlebte
mit einem lieben Menschen,

der mir bedeutsam war.